Exoten
Klappräder

         
         
         

Home

2-pedals.org Aktuelles

Waffenräder

Sporträder
Lastenräder
Tandems
Klappräder
Eigene Konstruktionen
Exoten
Diverse Fahrräder
Anhänger
Zubehör/Teile

Meine Räder
nach Baujahr:
-1945
1945-1990
1990-
nach Marken
nach Ländern
auf Festivals und
Ausstellungen


Ich auf Radreisen

Diaschau
Eigene Radlvideos

Räder meiner Umgebung

Österreichische
Radlausdrücke


Radinteressantes

Kontakt
Links

   
   


Hier gehts zum Schweizer Armeevelo aus dem selben Jahr.
Ein Armeeradl, welches nie einen Krieg sah
Hier zum Schweizer Armee Velo Modell 93

BSA Airborne Bicycle "Parabike" , GB

Armee Faltrad

Baujahr 1943

BSA "Birmingham Small Arms" hatte eine lange Geschichte, so wurde es 1861 gegründet und exisiterte bis 1957.
Vielen bekannter durch Motorräder baute BSA auch schon ab 1880 Tricycles und bald auch Bicycles. Eigentlich hat BSA eine ebensolche Geschichte wie alle Waffenfabriken : die Friedensperiode brauchte keine Waffen, somit wurde, um die Fabriken nicht sperren zu müssen, auf Fahrräder umgesattelt, Diese boomten ja bei "der Upper Class". Noch dazu konnten die selben Maschinen dafür verwendet werden.
Mein BSA Airborne Parashoot Bike ist mindestens einmal
überlakiert worden, dies jedoch nicht schlecht.
Es faltet sich sehr einfach, es sind die zwei Flügelmuttern am Rahmen und die eine Mutter am Lenker zu öffnen und schon wirds kleiner.
Also, das Fahrgefühl unterscheidet sich von einem unklappbaren Rad
gar nicht. Durch den Doppelrohrrahmen wirds extrem robust.

     

Das BSA Airborne kennt man hauptsächlich für den Fallschirmeinsatz.
Dies stimmt, aber nur zum kleinen Teil, denn zumeist kam es bei der Invasion in der Normandie 1944, dem D-Day per Schiff zum Einsatz.

Für mehr Historische Fotos um das Airborne Bike click hier.

   
==============================================================================
     

Ein wunderschöner Herbsttag, eine super Möglichkeit das Radl mal in der Natur abzulichten.

Stellte da a bissl die arge Zeit des Einsatzes dar, wofür eigentlich dies schöne Rad gebaut wurde.

Ein extravagantes Rad für einen echt grausamen Dienst im Krieg.

     

     

Unten sehts wie das Rad auch Indoor geradelt werden kann :-)

     

   
==============================================================================
     

     

Zwei Frauen mit dem Fahrrad,
kostruiert für "The Mens World" den Krieg.

Links
die Frau am Fließband hinter der Frontlinie,

Rechts die Queen, bei der Armeebeschau

Mehr über BSA könnt ihr hier im
erfahren

     

     


Das Schiebepedal wurde beim Radeln rausgeschoben und beim Klappzustand in den Rahmen gesteckt, damit es nicht raussteht.
Die Pedale sind sehr rar, da sie nach dem Krieg ausgebaut wurden um sie gegen normale komfortable auszutauschen.
Meine "Rutschpedale" sind nicht original, es sind Replicas.

....und hier viele Details des "Parabikes"

     

   
==============================================================================
     
Karin am Pedalieren!




Das BSA Airborne ist kein Chopper,
obwohls durch die obere Perspektive
so aussieht :-)
     
Das Airborne im
heutigenGebrauch.

Oben rechts ist der Mann,
welcher mich
auf das BSA aufmerksam machte.
Kein Wunder, kennt er sich ja
mit der Zeit aus, sind ja Gerhard und Karin das 3.Mann Museum !
Dies beinhaltet deren Privatsammlung rund um den Film und dessen Zeit

     
   
==============================================================================
     

     

Oben

Wie┬┤s so in den 40er, 50er Jahren war, der Firmenname steht überall drauf
Siehe auch bei Steyr, oder ein anderes BSA

Auch die Bremsen, vor allem der Bremshebel ist in Leichtbauweise, darf das Rad ja nicht schwer sein, damit man es besser "schultern" kann.
Das Rad hat etwa 15 kg

     

     

     

...und nach dem Krieg wurde es sehr billig der Zivilbevölkerung weiterverkauft und beworben, siehe rechts.

Für mehr Infos click hier

Auch zwei komplett andere BSA Radtypen:
Carrier und Bahnrad